Archiv anzeigen

Nach oben 2:0 Erfolg über Fortuna Heddesheim II

2 Tore gemacht, endlich mal wieder zu Null gespielt und drei Punkte eingefahren.
Bei herrlichem Fußballwetter fanden nur wenige Zuschauer den Weg ins Neckarstadion, wahrscheinlich Kerwe bedingt. Entgegen dem Bericht des Mannheimer Morgen war es ein verdienter Ilvesheimer Sieg gegen die Reservemannschaft des Verbandsligisten.
Kurz vor der Halbzeit konnte Alexander Hilbert das wichtige 1:0 erzielen. Zehn Minuten nach Wiederbeginn war es Simon Moßmann, der mit dem 2:0 die Weichen auf Sieg stellte. Danach hatte unsere Mannschaft noch zahlreiche Möglichkeiten das Ergebnis höher zu gestalten, doch die Konter wurden ziemlich fahrlässig liegengelassen. So blieb es beim 2:0 Erfolg.
Am kommenden Sonntag gehen beide Mannschaften auf Reisen. Die I. Mannschaft spielt um 15.00 Uhr bei SSV Vogelstang Mannheim I. Wenn der Blick weiter nach oben gehen sollte man einfach nur gewinnen, denn die Mannschaften im oberen Tabellendrittel geben sich im Moment keine Blöße.
./Mario Maric





Nach oben Wieder kein Auswärtsdreier

Nicht´s war es mit dem erhofften Sieg beim SC Käfertal. Im Gegenteil: zum Schluss musste man froh sein wenigstens ein Pünktchen mitgenommen zu haben. Käfertal war von Beginn an die bessere Mannschaft und ging verdient in Führung. Von unserer Mannschaft kam relativ wenig, bis kurz vor der Pause. Ein gescheiter Pass auf Kevin Achtstetter und mit einem 1:1 ging es in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel kaum noch Torraumszenen auf beiden Seiten und doch das Käfertaler 2:1. Danach überschlugen sich die Ereignisse. Zuerst flog ein Abwehrspieler der Gastgeber vom Platz. Drei Minuten später erwischte es Simon Moßmann. In der 95.Minute Handelfmeter, den Kevin Achtstetter sicher zum Ausgleich verwandelte. Zwei Minuten danach musste auch er frühzeitig zum Duschen gehen.
Am Sonntag muss die Erste wieder an die Leistungen bei den Heimspielen anknüpfen, denn sonst wird es mit einem Derby-Sieg gegen ASV Feudenheim nichts. Anstoß ist Sonntag um 15.00 Uhr.
./Mario Maric





Nach oben Elfmeter entscheidet Spiel

Enosis Mannheim war der erwartet schwere Gegner unserer 1. Mannschaft. Mit 1:0 behielt man die Punkte auf der Insel. Am Anfang waren die Gäste das bessere Team und hatten zwei, drei sehr gute Möglichkeiten, die sie aber zum Teil sehr kläglich vergaben oder unser Torhüter Betim Cocaj, der einen Sahnetag erwischte, zu nichte machte. Kurz vor der Halbzeit wurde Alban Gashi im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte
Kevin Achtstetter sicher zum 1:0.
Das es dabei blieb war vor Allem unserem Torhüter zu verdanken, der das ein und andere Mal Kopf und Kragen riskieren musste damit sein Kasten sauber blieb. So endete die Partie mit einem knappen 1:0.
Am Sonntag müssen beide Mannschaften wieder reisen. Die 1. Mannschaft spielt um 15.00 Uhr beim SC Käfertal, und sollte mit der Leidenschaft, die sie gegen Enosis an den Tag legte was Zählbares mitbringen.
./Mario Maric





Nach oben Doppelsieg zur Kerwe

Nach dem 3:0 Erfolg unserer Zweiten zieht die Erste nach und gewinnt mit 2:1 gegen SKV Sandhofen.
Ilvesheim ging in dieser Partie durch Alban Gashi in Führung (63.). Burak Bas erzielte das 2:0 (70.). Nach Platzverweisen für David Fuchs (80.) und Kevin Merrill (85.) musste die SpVgg kurz vor Spielende noch den Anschlusstreffer hinnehmen (90.).
./Mario Maric





Nach oben Kein gelungener Saisonauftakt

Zum 1. Auswärtsspiel der Saison in Leutershausen hatte man sich viel vorgenommen, doch es kam ganz anders.
Bereits in den ersten Spielminuten sah man, dass die FVL aggressiver und spritziger am Ball und in den Zweikämpfen war. Man fand keine Mittel um richtig dagegen zu halten. Trotz Überlegenheit und zahlreichen Großchancen der Heimmannschaft stand es zur Halbzeit nur 0:0.
Am Anfang der 2. Halbzeit war es dann soweit. Die FVL ging mit 1:0 in Führung. Man fand zu diesem Zeitpunkt etwas besser ins Spiel. Etwas überraschend war dennoch der Ausgleich durch Sorinel Gavrila, der einen gespielten Ball aus der eigenen Hälfte schön mitnahm und zum erfolgreichen Abschluss einschoss. Nach dem Ausgleich sah man der FVL sichtlich die Enttäuschung an und dies sah man eindeutig. Man hätte die Spielzüge zu diesem Zeitpunkt geschickter auuspielen müssen. Nach einem Fehlpass an der 16 Meter Linie der FVL lief man in einen Konter, der das 1:2 Endresultat bedeutete.
Über das komplette Spiel gesehen war es ein hochverdienter Sieg des FVL. Es hätte durchaus auch höher ausgehen können.
Das nächste Spiel bestreitet die 1.Mannschaft am kommenden Freitag gegen die SKV Sandhofen. Anpfiff ist um 19:00 Uhr im Neckarstadion Ilvesheim.
./Mario Maric





Nach oben Zweimal 1:5 - Pokal adé

Am vergangenen Sonntag mussten beide Mannschaften ihre Ambitionen auf einen Pokalerfolg zu den Akten legen. Zweimal hieß es am Ende 1:5.
Die Erste begann sehr gut und ging früh durch einen verwandelten Foulelfmeter von Alban Gashi gegen Rot-Weiß Rheinau in Führung. Nach einem schweren Abwehrfehler kamen die Gäste zum Ausgleich und binnen
weniger Minuten zum 1:2 und 1:3. Davon erholte sich unsere Mannschaft nicht mehr, sie lies noch zwei weitere Treffer zum 1:5 Endstand zu.
Die SG Mannheim war dann auch für die Zweite Endstation. Etwas unglücklich lag man zur Pause 0:1 zurück, die Mannschaft wollte nach dem Seitenwechsel noch einmal angreifen, doch wie bei der Ersten war dann innerhalb von ein paar Minuten der Traum ausgeträumt. Vier Gegentore in zehn Minuten waren zuviel. Jan Eichmeier blieb es vorbehalten den Ehrentreffer zu erzielen.
./Mario Maric





Nach oben I. und II. Mannschaft im Pokalrausch

Beide Mannschaften marschieren im Gleichschritt ins Achtelfinale des Kreispokals. Die Erste bezwang SG Oftersheim in einem spannenden Pokalfight mit 5:3 n.V.
Das frühe 0:1 drehte die Mannschaft in eine 3:1 Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel erzielten die Gäste zuerst das 3:2, später gar den Ausgleich, so dass wieder einmal eine Verlängerung herhalten musste.
Hier zeigte sich unsere Mannschaft williger und gewann am Ende verdient die Begegnung. Vierfacher Torschütze war Neuzugang Sorinel Gavrila, einen Treffer steuerte Fabian Barzanthny (3:1) bei.
Am Sonntag bestreiten beide Mannschaften im heimischen Neckarstadion ihre Achtelfinalspiele. Voraussichtlich um 14.00 Uhr empfängt die zweite Mannschaft SG Mannheim, und um 17.00 Uhr ist unsere I. Mannschaft Gastgeber von Kreisligist RW Rheinau.
./Mario Maric





Nach oben Überraschungserfolg im Pokal

Nach dem miserablen Freundschaftsspiel vergangenen Freitag, welches man ohne Chance mit 6:0 in Lindenhof verlor, kam am Sonntag im Pokalspiel gegen TSG Weinheim 2 die richtige Reaktion. Ilvesheim begann das Spiel taktisch sehr diszipliniert und kontrolliert. Dies wurde bereits früh in der 12. Minute durch einen schön herausgespielten Treffer belohnt. Kevin Merrill schob nach guter Hereingabe von Kevin Achtstetter, der zuvor den Ball von Sorinel Gavrila schön über außen in den Fuß gespielt bekommen hatte, zur 1:0 Führung ein. Bis zur 35. Minute sah es für die Insulaner richtig gut aus. In dieser Zeit hätte man die Führung deutlich ausbauen können. Doch anstatt den direkten Torschuss zu suchen entschieden sich die Offensivspieler für den Querpass.

In der 2. Halbzeit nahm das Spiel dann die Wende. Mit 3 frischen Kräften übernahm Weinheim das Kommando im Neckarstadion. Weinheim nun deutlich offensiver und es ergaben sich immer mehr Chancen. Schon bis zum 1:1 in der 62. Minute gab es bereits mehrere 100%ige Chancen für die Gäste. Ilvesheim hat zu diesem Zeitpunkt kaum Wege gefunden, um nach vorne Akzente setzen zu können. Als dann in der 79. Minute das 1:2 fiel schien das Spiel gelaufen. Doch als Betim Cocaj einen Foulelfmeter parierte gab dies nochmal den nötigen Schwung für die Endphase. Man holte nochmal alles raus und dies wurde belohnt. In der 85. Minute erzielte Gavrila nach herlichem Traumpass von Benjamin Knab den Ausgleich und so ging es dann in die Verlängerung.

Weinheim nun auch nicht mehr so druckvoll und so konnte man trotz Nachlassen der Kräfte deutlich dagegen halten. Fast alle Feldspieler der Ilvesheimer hatten bis dato über 180 Minuten Spielzeit innerhalb von 3 Tagen in den Knochen. Man zeigte Willen und Kampfgeist um das Spiel zu gewinnen und dies wurde auch in der 101. Minute belohnt als Alban Gashi mit etwas Glück eine Flanke über außen direkt ins Tor der Weinheimer beförderte. Jetzt noch hinten dicht machen und man rettete mit vielen Befreiungsschlägen den am Ende etwas glücklichen aber nicht unverdienten Sieg über die TSG Weinheim 2.

Am kommenden Sonntag, 06. August um 15 Uhr erwartet man die SG Oftersheim im heimischen Neckarstadion zur nächsten Pokalrunde.
./Boris Fischer





SpVgg 03 Ilvesheim - Fussball-Abteilung

SpVgg 03 Ilvesheim - Fussball-Abteilung